header nachbarschaftspreis

ePunkt verleiht den Lübecker Nachbarschaftspreis

2019 wird bereits zum vierten Mal der mit 10.000,- € dotierte „Lübecker Nachbarschaftspreis“ vergeben werden. Mit der Ehrung soll nachbarschaftliches Engagement als Grundbaustein sozialen Zusammenlebens gefördert und öffentlich wahrnehmbar gemacht werden. Die Preissumme wird durch einen anonymen Spender zur Verfügung gestellt.

Der Preis selbst, gestaltet von dem renommierten Künstler Nando Kallweit, wird im Lübecker Rathaus von der Stadtpräsidentin übergeben und mit einer Festrede gewürdigt. 
Angesprochen sind bundesweit Projekte oder Forschungsvorhaben, die für eine Stadt wie Lübeck beispielhaft und richtungsweisend sein könnten.

Beim Lübecker Nachbarschaftspreis 2019 dreht sich alles ums Thema "Einsamkeit":  

Nachbarschaft bietet strukturell gute Voraussetzungen für weniger Einsamkeit: Vertrauen durch das soziale Nebeneinander, Berührungsflächen durch gemeinsame Laufwege, Handlungsräume durch gemeinsame Themen im Viertel. Dies könnte Grundlage für Gemeinsamkeit und Engagement sein. Aber nicht immer gelingt dies und auch nicht überall. Was könnte Gemeinsamkeit fördern? Auf welche Weise können Raumplanung, Regiestrukturen oder soziale Initiativen die Kommunikation unter Nachbarn erleichtern? Wie kann die Armut von Alleinlebenden gemindert werden durch Organisation von Teilen und Teilhabe? Wie sehen Häuser und Straßen aus, die Einsamkeit vermeiden und Miteinander fördern? Beim Lübecker Nachbarschaftspreis 2019 stehen Projekte und wissenschaftliche Arbeiten sollen das Thema Einsamkeit unter dem Titel „Zusammen ist weniger allein- Gemeinsam gegen Einsam“ im Vordergrund, wie z.B. :

  • Nachbarschaft und Familie,
  • Ressourcen älterer Menschen in ihrem Habitat,
  • Teilen und gemeinschaftliches Nutzen,
  • kindliche Lebenskreise,
  • Inklusion und / oder Multikulturalität,
  • schwierige Nachbarschaftsquartiere
  • soziale und architektonische Quartiersplanung

Die vollständigen Teilnahmebedingungen finden Sie hier

Das Bewerbungsformblatt können Sie hier herunterladen. 

Ergänzt wird der Nachbarschaftspreis durch drei Veranstaltungen: 

MI 12.12.19 00h

Die stille Katastrophe der Alterseinsamkeit

Besonders Ältere haben den rasenden Veränderungszyklen der globalisierten Welt oft wenig entgegenzusetzen  und bleiben vereinsamt in ihren Milieus zurück. Die Versorgung älterer Menschen durch vertraute Familienmitglieder in der Nachbarschaft ist längst eine Seltenheit.  Muss Prävention gegen Alterseinsamkeit in der Mitte des Lebens beginnen? Aber wie? Und was tun, wenn dies nicht geschehen ist?

Einleitung mit einer Textlesung

Expertengespräch mit Impulsreferaten:

Dr. Janosch Schabin, Marburg ; Marion Boehrk- Martin, Lübeck

Moderation: Peter Delius  

Eintritt: 6/3 Euro  Ort: VHS Falkenplatz

Mi 16.01.19 00h

Die Einsamkeit der Flüchtenden

Die Fluchtwelle von Millionen ist die Flucht von unendlich vielen einzelnen Menschen. Deren Flucht aus der vertrauten Heimat ist oft verbunden mit inneren Verkapselungen und Deformierungen. Was macht Flucht mit  Menschen, die sich über Monate nur auf sich selbst verlassen konnten? Welche Entwicklungswege gibt es vom Einsam zum Gemeinsam im fremden Land?

Moderation: Jahan Mortezai

Einleitung mit einer Textlesung

Expertengespräch mit Impulsreferaten:

Hend Alkhabbaz, Fürstenwalde (angefragt); Christian Jakob,TAZ Berlin; Dr. Peter Delius, Lübeck

Eintritt: 6/3 Euro  Ort: Gemeinnützige oder Willy-Brandt-Haus (angefragt)

Mi 06.02.19 00h

Allein unter Allen. Einsamkeit in der Pubertät

Kaum ein Lebensalter ist im Rückblick so unbeliebt wie die Pubertät. Die Schwelle zum Erwachsensein ist nicht selten bestimmt durch einen Tunnel der Einsamkeit, ausgelöst durch Gefühle von Nichtzugehörigkeit und Unzulänglichkeit. Das war schon immer so und ist es immer noch. Wie lösen Jugendliche heute ein altes Problem? Wie kommen sie klar und wann brauchen sie Hilfe?

Moderation: Dr.Peter Delius

Einleitung mit einer Textlesung

Expertengespräch mit Impulsreferaten:

Prof. Michael Schulte-Markwort, Hamburg und Dipl. Psych.Valeria Schulz, Lübeck

Eintritt: 6/3 Euro  Ort: NN

 

 

 

Unsere bisherigen Preisträger:

2017 1. Preis: Gewonnen hat die Kulturwerkstatt „Ins Blaue“ - ein Verein für kulturelle Bewegung im Stadtteil Honsberg in Remscheid (Nordrhein-Westfalen).
Dafür gibt es 4.000 Euro. Der Verein versucht, mit kreativen Kunstprojekten ein von Abwanderung bedrohtes Stadtviertel zu beleben und bezieht dabei erfolgreich die Nachbarschaften mit ein.
2. Preis: Für den zweiten Preis bekommt die Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt aus Mühlheim-Saarn, (Nordrhein-Westfalen) 3.500 Euro. Mit ihrer „KulturTour“ in der Flüchtlingshilfe haben sie eine pragmatisch-originelle Einführung in das Leben in Deutschland „erfunden“. Das Projekt steht aber auch für die nachbarschaftliche Willkommenskultur in vielen anderen Städten und Gemeinden.
3. Preis: Der dritte Preis ist mit 2.500 Euro dotiert und geht nach Lübeck an Tontalente e.V.. Der Verein organisiert Musik-Projekte von Kindern und Jugendlichen. Dadurch kommen unterschiedliche Bevölkerungsgruppen nachhaltig in Berührung. Einen ersten Eindruck vermittelt das Video "Komm, flieg mit mir". 
   
2015 1. Preis: „Leinefischer im Netz“ aus Göttingen. Ein Konzept, bei dem strafgefangene Jugendliche Senioren PC-Unterricht geben.
2. Preis: „Initiative Dorfmasche“ in Neukirchen-Vluyn. Strick-Guerilla-Aktivist*innen brachten acht Schulklassen das Stricken bei. Mit viel Geduld, Engagement und Wolle bekam so ein städtebaulicher Schandfleck eine neue -gestrickte- Fassade.
3. Preis: Geteilt hat sich den dritten Platz das Lübecker Gemeinschaftshaus im Nachtigallensteg, das auf seinen Abriss wartete, wurde von einer jungen
Truppe renoviert und mit neuem Leben gefüllt. Heute ist das Gemeinschaftshaus Ort der Begegnung und wird mit zahlreichen Aktivitäten neu belebt. Die Initiative Brolingplatz kämpft seit vielen Jahren darum, dass ihr Platz an der Friedensstraße endlich neugestaltet wird.
Mit Erfolg- am 27.03.2015 war der erste Spatenstich!
   
2013 1. Preis: SeniorenComputerClub, Berlin Fischerinsel, einen Film über die Sieger können Sie hier sehen.
2. Preis: "Grün für alle", Lübeck: Hier gibt es einen Film über die Gewinner*innen des 2. Preises.
3. Preis: "Resourceful Cities", Berlin
   

nachbarschaftspreis hl

Projekt Lübecker Nachbarschaftspreis

Dr. Peter Delius