Header Veranstaltungen
4. Veranstaltung der Reihe 'Demokratie – Ist die Heldin müde?' Sind die sozialen Medien das Ende oder der Anfang von Demokratie?

Mittwoch, 19. Februar 2020 18:30 Uhr - Mittwoch, 19. Februar 2020

Zentrum für Kulturwissenschaftliche Forschung Lübeck (ZKFL) | Königstraße 42
Der Eintritt ist frei | Anmeldungen bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Vortrag von Markus Beckedahl,
Berlin (Mit-Gründer von re:publika und netzpolitik.org)*

Was für ein Segen: Ein Ort, an dem friedliche politische Bewegungen entstehen, an dem Menschen zusammenfinden und ihren Interessen Gehör verschaffen können.
Was für ein Fluch: Ein Ort, an dem Hetze und Hass unkontrolliert stattfinden, Menschen durch Shitstorms zugrunde gerichtet werden und  für alles und jeden eine gefährliche Öffentlichkeit hergestellt wird.
Markus Beckedahl, Mit-Gründer von re:publika und netzpolitik.org, zeigt Möglichkeiten und Gefahren der sozialen Medien auf und diskutiert, wie wir uns vor Manipulationen und Stimmungsmache schützen können. 
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem AStA statt.


Zur Veranstaltungsreihe "Demokratie - Ist die Heldin müde?":


Ist es wirklich möglich? Dass wir, das Volk, von dem die Macht ausgeht, erschöpft sind von der Diskussion, der Verantwortung, dem Mitbestimmen – gar der Freiheit? 

Seit über 800 Jahren gibt es die Lübecker Bürgerschaft. Vor 100 Jahren wurde sie erstmalig demokratisch gewählt. Erstmals galt: ein Mensch eine Stimme. Ganz gleich, ob Mann oder Frau, Dienstmädchen oder Kaufherr. Was für ein Erfolg für die Demokratie und für Lübeck!
Knapp 100 Jahre später beteiligten sich zwei Drittel der Lübecker*innen nicht an den Kommunalwahlen. Sie ließen ihre Stimme zu Hause.

Höchste Zeit, hinzugucken. Was ist da los? 
Geht der Demokratie die Luft aus? Ist sie zu abgehoben, zu langsam und zu kompliziert geworden? Hält sie ihr Gerechtigkeitsversprechen nicht mehr ein?
Wer ist die Demokratie? Wie ist das Verhältnis der Menschen zur Demokratie? 
Dies soll im Winter 2019/20 das Thema sein. 
Getragen wird die Veranstaltungsreihe von dem Arbeitskreis Demokratie und Bürgerengagement, in dem die Lübecker Bürgerschaft durch die Bürgerschaftspräsidentin und eine überfraktionelle Gruppe von Abgeordneten repräsentiert ist. Neben ePunkt e.V. als Organisator gehören dem Arbeitskreis eine Reihe von weiteren zivilgesellschaftlichen Organisationen aus Kultur, Wirtschaft und Politik an.

Für Optimisten und Skeptiker, für Einsteiger und Fortgeschrittene, für Verzagte und Mutige.
Es geht um alles.
Demokratie bist du.

Getragen wird die Veranstaltungsreihe von dem Arbeitskreis Demokratie und Bürgerengagement, in dem die Lübecker Bürgerschaft durch die Bürgerschaftspräsidentin und eine überfraktionelle Gruppe von Abgeordneten repräsentiert ist. Neben ePunkt e.V. als Organisator gehören dem Arbeitskreis eine Reihe von weiteren zivilgesellschaftlichen Organisationen aus Kultur, Wirtschaft und Politik an.

 

Logos Kooperationspartner

Logos Landesdemokratiezentrum


Die Inhalte der Veranstaltungsreihe stellen keine Meinungsäußerung des BMFSFJ, des BAFzA oder des LDZ dar. Für inhaltliche Aussagen tragen die Referentinnen und Referenten sowie die Ausrichtenden der Veranstaltungsreihe die Verantwortung.

*Die Durchführung der Veranstaltungsreihe erfolgt vorbehaltlich der Prüfung und Bewilligung der beantragten Fördermittel.

logo epunkt
ePunkt
 e.V.
Hüxtertorallee 7
23564 Lübeck
 
 

Für Unternehmen

Newsletter